Skip To Content

COVID-19: Bitte lassen Sie sich impfen!!!

  1. Vorsichtsmaßnahmen
    TCM-Behandlungsmöglichkeiten von COVID-19

Die Ordination ist selbstverständlich unter strengsten hygienischen Sicherheitsvorkehrungen für Sie geöffnet.

 

Vorsichtsmaßnahmen
Bitte kommen Sie nur nach telefonischer Vereinbarung, tragen Sie einen Mund-Nasenschutz und desinfizieren Sie beim Eintritt die Hände. Wir bemühen uns, jeglichen Kontakt zu anderen Patienten in der Ordination zu vermeiden.
Sollten Sie sich als COVID 19 Verdachtsfall fühlen, bzw. fiebern, bleiben Sie bitte zu Hause und teilen uns telefonisch Ihre Beschwerden mit. In diesem Fall ist eine telefonische Beratung bzw. Video Konferenz via Zoom mit nachfolgender Kräutertherapie möglich. Die wichtigste Vorbeugung stellt die Impfung dar!!

TCM-Behandlungsmöglichkeiten

Zusätzlich zur Impfung kann die  chinesische Kräutertherapie eingesetzt werden:

  • am Beginn der Infektion, um das Immunsystem zu aktivieren und eine Spitalsaufnahme zu vermeiden.
  • Aber auch bei bereits bestehender Lungenentzündung zeigte die zusätzliche chinesische Kräutertherapie eine Verbesserung der klinischen Symptome und des Fiebers ( sowohl Fieberhöhe, als auch -dauer), Hustenverbesserung, Müdigkeitsverbesserung (sowohl der Intensität, als auch zeitliche Verkürzung) und eine Reduktion der Entzündungsparameter ( zB. C-reaktives Protein). Schwere Nebenwirkungen wurden unter TCM- Therapie nicht beobachtet (Liu M., Gao Y., Yuan Y., Yang K., Shi S., Zhang J., Tian J. Efficacy and safety of integrated traditional Chinese and western medicine for corona virus disease 2019 (COVID-19): a systematic review and meta-analysis. Pharmacol. Res. 2020;158:104896)
  • Auch beim Long-COVID 19 Syndrom, bei dem sich die Patienten auch noch Wochen nach der Infektion müde und erschöpft fühlen, unter Atemnot oder trockenem Husten leiden, sowie weniger leistungsfähig sind, zeigt die TCM Kräutertherapie beachtliche Erfolge (Li ZY, Xie ZJ, Li HC, et al. Guidelines on the treatment with integrated traditional Chinese medicine and western medicine for severe coronavirus disease 2019. Pharmacol Res. 2021;174:105955).